Podiumsdiskussion der Herbert Quandt-Stiftung

März 2015

Die Herbert Quandt-Stiftung setzt sich für die Fortentwicklung des freiheitlichen Gemeinwesens ein.
An einem sonnigen Montagabend im Frühling durfte ich eine Podiumsdiskussion im wohl schönsten Tagungszentrum Berlins fotografieren – im Axica am Pariser Platz.
Direkt am Brandenburger Tor gelegen, bietet die Location ein spektakuläres Ambiente für Tagungen, Symposien und Konferenzen.
Zur Diskussionsveranstaltung zum Thema „Unternehmen und der öffentliche Raum“ wurden 80 Gäste geladen. Diese fand im Plenum, dem Herzstück des Gebäudes, statt. An der Diskussion nahmen teilen: Prof. Dr. Christoph Stölzl, Präsident Hochschule für Musik Franz Liszt,
Frank Jahnke MdA, Wirtschaftspolitischer Sprecher der SPD-Fraktion, Julia Claren, Geschäftsführerin des Dussmann KulturKaufhaus Berlin, Lars Krückeberg, Architekt GRAFT Brandlab und der Moderator Ulli Zelle, freier Reporter und Moderator beim rbb.